Werbung

Fettabsaugung

Diäten und “Friss die Hälfte“

Auch wenn es auf den ersten Blick natürlich der logischste Schritt zu sein scheint, Diäten sind nicht der richtige Weg, um auf Dauer den unerwünschten Bauch weg zu bekommen. Der Grund hierfür liegt weit in der Vergangenheit, nämlich in der Evolutionsgeschichte des Menschen und dementsprechend schwierig, wenn nicht sogar unmöglich, ist es eine Diätmaßnahme gegenüber diesen jahrtausende alten Gesetzmäßigkeiten durchzusetzen.

Wenn durch eine Nulldiät, eine normale Diät oder durch eine so genannte FDH-Diät (=Friss die Hälfte) die Nahrungszufuhr für den Körper stark reduziert wird, fängt dieser nicht etwa nur an Fettmasse abzubauen, auch eigentlich erwünschte Muskelmasse wird abgebaut. Denn der menschliche Körper reagiert auf derartigen Nahrungsentzug, wie früher auf eine Zeit der Nahrungsmittelknappheit oder sogar Hungersnot und fährt den gesamten Stoffwechsel herunter.

Die Symptome sind denjenigen des religiös motivierten Fastens sehr ähnlich, die körperliche und auch die geistige Leistungsfähigkeit sinken ab. Meist geht mit einer Nulldiät oder einer FDH-Diät auch ein geschwächter Antrieb und eine sinkende Motivation einher, sich sportlich zu betätigen, obwohl gerade dies ja nötig wäre, um Gewicht nicht nur kurzfristig, sondern auch auf Dauer zu reduzieren.

 

Warum sind derartige Diäten dennoch so weit verbreitet?

Diäten, insbesondere die klassische FDH-Variante sind dennoch weit verbreitet, denn sie bieten einen gewichtigen Vorteil: Sie sind einfach zu realisieren und erfordern keine Überprüfung der eigenen Ernährungsgewohnheiten. Die Nachteile überwiegen allerdings ganz klar diesen Vorteil, denn eine einfache Halbierung der Nahrungsmenge bringt im Regelfall natürlich auch eine Reduktion der zugeführten Menge an wichtigen Nährstoffen wie Mineralien, Ballaststoffen, Kohlehydraten und Vitaminen mit sich.

 

Nulldiät

Bei einer Nulldiät, bei der nur noch Flüssigkeiten und eventuell Nahrungsergänzungsmittel eingenommen werden, äußern sich so unter Umständen Mangelerscheinungen, wie man sie sonst nur aus Entwicklungsländern kennt. Jeder verantwortungsbewusste Mediziner oder Ernährungsberater wird von radikalen Diätmaßnahmen sicherlich abraten und stattdessen auf eine Umstellung der Ernährung und auf mehr Bewegung und sportliche Aktivität setzen.

 

Jojo-Effekt

Selbst wenn es trotz negativer Reaktionen des Körpers gelingt, unerwünschtes Gewicht zu reduzieren, so ist dies meist nicht von Dauer, denn nach dem Ende der Diät, folgt meist unweigerlich der bekannte Jojo-Effekt: Der menschliche Körper erkennt, dass nun wieder mehr Nahrung zugeführt wird und beginnt diese für die nächste "Hungerperiode" auf Vorrat zu speichern. Leider geschieht dies unweigerlich in der Gestalt von Fett-Depots. Nicht selten haben Menschen wenige Wochen oder Monate nach einer Diät ihr ursprüngliches Gewicht wieder erreicht oder schlimmstenfalls sogar übertroffen.

Klinikfinder

Mit dem folgenden Formular finden Sie schnell und einfach spezialisierte Ärzte und Kliniken für Ihre Fettabsaugung inklusive den zu erwartenden Kosten in Ihrer Nähe.

Hinweis: Wir haben die Kliniksuche standardmäßig auf Fettabsaugung für Männer voreingestellt, sollten Sie als Frau eine Fettabsaugung wünschen, wechseln Sie bitte unter dem Punkt "Leistungsspektrum" auf "Schönheit für Frauen" und wählen dann unter "Wunschbehandlung" den Punkt "Fettabsaugen".

 

Werbung

Brustverkleinerung.com